Vergeltung im Muenzhaus

28.09.2016

Ein neuer Fall für Apothekerin Adelina

Köln 1408: Im Haus des Münzwechslers Hennes Birboim wird der Kürschner van Oeche erstochen aufgefunden. In Verdacht gerät die junge Hebamme Clara, die zur Tatzeit bei der schwangeren Hausherrin weilte. Ein Motiv ist schnell gefunden: Der Tote war der Vater Claras, der Mutter und Tochter vor Jahren an einen Hurenwirt verpfändet hatte. Die Apothekerin Adelina und ihre Stieftochter Griet sind von Claras Unschuld felsenfest überzeugt. Mit den Ermittlungen wird der Neffe des alten Gewaltrichters Cristan Reese beauftragt, der vor kurzem in das Haus gegenüber der Apotheke gezogen ist. Cristan und Griet fühlen sich zueinander hingezogen, aber beide umgibt ein düsteres Geheimnis, das ihrer Verbindung im Weg steht. Da wird Griet entführt und Cristan gerät vor Sorge außer sich.


Wer mehr über den neuen historischen Roman von Petra Schier erfahren möchte, lese bei unseren Online-Artikeln weiter.

Zurück