Online-Artikel-Archiv

21.12.2016

Der Tod wird euch verschlingen

Juni 671 in Irland: König Colgú von Cashel ist entsetzt, als er von einem Boten erfährt, dass der oberste Bischof von Muman und sein persönlicher Ratgeber auf der Burg von Fürst Donennach ermordet wurde. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um Gormán, den Hauptmann der königlichen Leibwache. Ihm droht, nach den Regeln des neuen Glaubens, die Todesstrafe. Fidelma, die Schwester Colgús und Anwältin bei Gericht, und ihr Ehemann Eadulf brechen unverzüglich auf, um vor Ort zu ermitteln. Dabei treffen sie auf alte Bekannte und neue Herausforderungen. Es wird nicht leicht, den wahren Täter zu entlarven und Gormán vor der Hinrichtung zu retten.

Weiterlesen …

14.12.2016

HAGGEFUGG - Metgefühl

Im Kölner Raum rumpelt und pumpelt es seit gut einem Jahr mittelalterlich-rockig aus den Tavernen, Clubs und Hallen. Die sechs jungen Speluden – kaum trocken hinter den Lauschlappen – enterten 2015 erstmals die Bühnenbretter dieser Welt und gewannen ruckzuck den Sängerstreit auf In Extremos "20-Wahre-Jahre"-Festival. Schnell schossen sie über den lokalen Rahmen hinaus und waren auf den verschiedensten Festivitäten live zu erleben – u.a. im Vorprogramm zu Russkaja oder den bereits erwähnten Historock-Heroen In Extremo.

Weiterlesen …

12.12.2016

Die Astrologin

Leonberg 1620, zwei Jahre nach dem Prager Fenstersturz, der den Dreißigjährigen Krieg auslöste. Plündernde Landsknechte ziehen durch Würrtemberg. Helena, die achtjährige Tochter der Hebamme Sybilla gerät beim Spielen im Wald in ein Soldatenlager. Bei der Suche nach seiner Tochter wird Sybillas Mann erschlagen. Sybilla verfügt über die Gabe des zweiten Gesichts. Sie spürt, dass ihre Tochter noch lebt und macht sich auf die Suche nach den Landsknechten.

Weiterlesen …

07.12.2016

Arnulf - Die Axt der Hessen

Arnulf wächst Mitte des 8. Jahrhunderts im Hessengau auf. Als sein Vater bei einem Jagdunfall ums Leben kommt, wird er Lehrjunge bei einem fahrenden Händler, der ihn nicht gut behandelt. Im Alter von fünfzehn Jahren gelingt ihm die Flucht und er kommt bei einem Baumeister unter. Als sächsische Stämme unter Herzog Widukind in Hessen einfallen, stellt Karl der Große ein gewaltiges Heer auf und Arnulf wird gegen seinen Willen in den Heerbann gezwungen. Schon in seiner ersten Schlacht gelingt es Arnulf mit einem Hammer mehrere Sachsen zu töten, was ihm den Namen "sax hamar" einbringt.

Weiterlesen …

05.12.2016

Die Blausteinkriege

Pünktlich zur Buchmesse in Frankfurt 2016 ist der zweite Roman "Sturm aus dem Süden" der Fantasy-Trilogie "Die Blausteinkriege" vom Autorenduo T.S. Orgel erschienen. Wir haben uns dort mit den Brüdern Tom und Stephan getroffen und uns über Fantasy-Romane im Allgemeinen und Architekten und Gärtner im Besonderen unterhalten.

Weiterlesen …

28.11.2016

10 Jahre tanzt!-Festival

Was vor zehn Jahren in einer Rosenheimer Diskothek als Geheimtipp begann, wuchs über die Jahre und nach einem Wechsel der Konzertlocation in das Münchner Backstage stetig zu einem der beliebtesten und bestbesuchten Indoor-Festivals der Mittelalter- und Folk-Rock-/Metal-Szene heran. Grund genug, dieses Jubiläum in diesem Jahr am 12. November 2016 mit einem besonders hochkarätigen Line-up zu feiern.

Weiterlesen …

23.11.2016

Michael der Finne

Michael erlebt als Kind die Plünderung der finnischen Stadt Turku im Jahre 1509 durch die Dänen mit, bei der auch seine Großeltern ums Leben kommen. Eine heilkundige Frau nimmt ihn bei sich auf. Er besucht die Lateinschule und wird vom Bischof zum Studium nach Paris geschickt. In die Heimat zurückgekehrt, lässt er sich in politische Machtspiele um die schwedische Königskrone hineinziehen. Mit Antti, seinem langjährigen Freund, flieht er nach Deutschland. Dort begegnet er Martin Luther und gerät in die Wirren der Bauernkriege. Als seine Frau als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, schwört er, den Papst vom Thron zu stürzen.

Weiterlesen …

14.11.2016

12. Mittelalterliches Spectaculum im Tierpark Sababurg

Nicht nur Fuchs und Hase sagen sich hier gute Nacht, sondern auch Wolf und Wisent. Wo sonst kann man in kalten Nächten bisweilen die Wölfe heulen hören? Der historische Tierpark unterhalb der Sababurg zwischen Paderborn, Göttingen und Kassel macht es möglich. Hier finden nicht nur selten gewordene europäische Wildtiere ein Reservat, sondern auch Haustierrassen, die auf der Roten Liste für bedrohte Tierarten stehen. Und einmal im Jahr eben das Mittelaltervolk.

Weiterlesen …

05.11.2016

Die Heilerinnen von Aragón

Emirat Granada 1359: Die Cousinen Floreta und Ceti wachsen gemeinsam bei ihrem Großvater Samu, dem jüdischen Leibarzt des Emirs Muhammad, auf. Bei einem Putsch gelingt Muhammad mit Hilfe Cetis die Flucht, aber Samu wird getötet und Floreta und Ceti gefangen genommen und auf dem Sklavenmarkt verkauft. Ruben, der in Ceti verliebt ist, kann die beiden Mädchen befreien und mit ihnen in das Städtchen Santa Coloma in Aragón fliehen. Dort widmet sich Floreta mit Hilfe des Mönches Pablo der Heilkunst.

Weiterlesen …

27.10.2016

Festival Alte Musik in Knechtsteden

"Luther hat die Bora geheiratet, ohne seine Freunde über seine Absichten zu unterrichten", klagte Philipp Melanchthon 1525 nach der Trauung des Augustinermönchs Martin Luther mit der Zisterzienserin Katharina von Bora. Das konnte man den Knechtstedenern anno Domini 2016 nicht vorwerfen. Beim 25. Festival Alte Musik im Kloster Knechtsteden zwischen Köln und Neuss rührten die Veranstalter heftig die Werbetrommel für die Konzerte des Festivals, und das mit großem Erfolg. Das vielleicht außergewöhnlichste Konzert: Luthers Hochzeit.

Weiterlesen …

26.10.2016

Maya – Das Rätsel der Königsstädte

Wer spontan Lust verspürt auf einen Tag im mittelamerikanischen Regenwald, der muss zurzeit keine lange Flugreise auf sich nehmen, sondern nur einen Kurztrip ins Historische Museum der Pfalz in Speyer machen, denn da sind bis zum 23. April 2017 die Mayas hautnah zu erleben. Rund 250 Leihgaben aus mittelamerikanischen und europäischen Museen zeugen sowohl vom künstlerischen Schaffen als auch vom Alltagsleben der Maya und erzählen von Blütezeit und Untergang der Königsstädte.

Weiterlesen …

20.10.2016

Die Feuerschreiber: Martin Luther und Philipp Melanchthon

September 1517. Philipp Schwarzerdt aus Bretten, dessen Namen von seinem Ziehvater und Lehrer Johannes Reuchlin zu Melanchthon gräzisiert wurde, erfährt in Tübingen von dem Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg. Ein gutes halbes Jahr später wird ihm ein Lehrstuhl für Griechisch an der Wittenberger Universität angeboten. Dort lernt er Martin Luther kennen und aus dem ungleichen Paar, Luther der Streitbare, der poltert und kein Blatt vor den Mund nimmt und Philipp, der Stille, der sich gern seinen Studien widmet, wird eine Freundschaft fürs Leben.

Weiterlesen …

19.10.2016

Kloster Lorsch

Die Benediktinerabtei in Lorsch im südhessischen Kreis Bergstraße wurde 764 gegründet und gehörte bis ins Hochmittelalter zu den einflussreichsten Macht- und Kulturzentren. Das Kloster Lorsch hinterließ uns so wichtige Zeignisse wie den Lorscher Codex, den Lorscher Bienensegen oder auch das Lorscher Evengeliar und ist seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO. Jetzt werden jedoch im wahrsten Sinne des Wortes die dortigen Leichen im Keller ausgegraben und erforscht.

Weiterlesen …

05.10.2016

Römischer Vicus Eisenberg

Bei Ausgrabungen am römischen Vicus in Eisenberg (Pfalz) wurde ein vollständig erhaltenes Skelett gefunden. Den Archäologen war sofort klar, dass es sich hier um einen äußerst ungewöhnlichen Fund handelt. Die Schienbeine der männlichen Leiche waren zertrümmert worden und die Wirbelsäule genau oberhalb des Beckens durchtrennt. Fand hier vor 1500 Jahren ein grausamer Mord statt?

Weiterlesen …

28.09.2016

Vergeltung im Muenzhaus

Köln 1408: Im Haus des Münzwechslers Hennes Birboim wird der Kürschner van Oeche erstochen aufgefunden. In Verdacht gerät die junge Hebamme Clara, die zur Tatzeit bei der schwangeren Hausherrin weilte. Ein Motiv ist schnell gefunden: Der Tote war der Vater Claras, der Mutter und Tochter vor Jahren an einen Hurenwirt verpfändet hatte. Die Apothekerin Adelina und ihre Stieftochter Griet sind von Claras Unschuld felsenfest überzeugt. Mit den Ermittlungen wird der Neffe des alten Gewaltrichters Cristan Reese beauftragt, der vor kurzem in das Haus gegenüber der Apotheke gezogen ist. Cristan und Griet fühlen sich zueinander hingezogen, aber beide umgibt ein düsteres Geheimnis, das ihrer Verbindung im Weg steht. Da wird Griet entführt und Cristan gerät vor Sorge außer sich.

Weiterlesen …